Aktuelles

Engagierte Verstärkung für unser Geschäftsstellenteam gesucht
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kaufmännisch-verwaltende Sachbearbeitung (m/w/d), zunächst in Teilzeit (20-25 Stunden mit Perspektive auf Vollzeit). Benötigt werden gute EDV-Kenntnisse, Kommunikationsfähigkeiten und eine flexible Arbeitsweise. Bewerbungsunterlagen bitte gerne direkt an Claudia Mohr unter c.mohr@handwerk-westholstein.de senden. 

Die Sommerprüfungen stehen an bzw. laufen schon
Viel Erfolg wünschen wir von dieser Stelle allen, die in den nächsten Wochen ihre Gesellenprüfungen ablegen werden und gratulieren denen, die sie schon erfolgreich abgelegt haben. Bei einigen Gewerken können sogar die Gesellenstücke besichtigt werden wie bei der Tischler-Innung Kreis Steinburg. In der Zeit vom 1. bis 12. Juli sind zu den Öffnungszeiten des Autohauses Duitsmann in Itzehoe die Gesellenstücke dann auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

Westholstein gut vertreten in der Vollversammlung der Handwerkskammer Lübeck
Auf der konstituierenden Sitzung am 14.05.2024 starteten mit Jörg Frähmcke, Torsten Köhler, Martin Ossenbrüggen, Ralf Sievers und Dirk Steenbock auch engagierte Innungsmitglieder aus Westholstein in die neue Amtszeit als Mitglieder der Vollversammlung. Als stellvertretende Mitglieder stehen Matthias Carow, Jan Behrens, Ulrike Bodenstedt, Kai Schröder und Kerstin Weller zu ihrer Unterstützung bereit. Dirk Steenbock aus Horst wurde zudem in den Vorstand der Handwerkskammer Lübeck gewählt.

Gut besuchter Unternehmerstammtisch am 14.05.2024
Etliche Horster Innungsbetriebe nutzten die Teilnahme am Unternehmerstammtisch in der Jacob-Struve-Schule, um sich mit Bürgermeister Plöger und dem Schulleiter über Möglichkeiten auszutauschen, Schulabgängerinnen und Schulabgänger für eine Ausbildung in ihrem Horster Betrieb zu begeistern. Gemeinsam werden nun Konzepte erarbeitet, um den jungen Menschen die Betriebe persönlich vorzustellen. Helfend zur Seite steht dabei u. a. Frau Mittmann, Projektmitarbeiterin der "passgenauen Besetzung" von der Handwerkskammer Lübeck.

Unternehmerstammtisch Horst1jpeg   UntenehmerstammtischHorst1pg 

Kreishandwerksmeister erhält das Bundesverdienstkreuz
Ministerpräsident Daniel Günther hat Zimmermeister Norbert Lanz aus Quickborn das Bundesverdienstkreuz überreicht. Gewürdigt wurden damit u. a. sein Engagement in den Handwerksorganisationen wie z. B. als Vizepräsident des Baugewerbeverbandes Schleswig-Holstein e. V., Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Lübeck, Kreishandwerksmeister Westholstein und Obermeister der Baugewerbe-Innung Westholstein für die Kreise Pinneberg und Steinburg. Nicht nur das Handwerk aus den Kreisen Pinneberg und Steinburg gratuliert. Herzlichen Glückwunsch!
BVK Norbert Lanzjpg
(Foto von Gudrun Lanz)

ZDK-PR-Roadshow der Norddeutschen Kfz-Verbände in Breitenburg
Diesen März war Kfz-SH unterstützt von unserer Steinburger Kfz-Innung Gastgeberin des Informations- und Erfahrungsaustausches der Landesverbände. Zum sog. Warm-Up und Kennenlernen der diesjährigen Teilnehmer konnten die Vertreter und Vertreterinnen der Kfz-Innungen aus Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen das Schloss Breitenburg besichtigen. Der fachliche Austausch zu Themen rund um den Kfz-Betrieb, die Innungs- und Pressearbeit und weitere Herausforderungen folgte dann am nächsten Tag.
2Kfz190324jpgKfzRoadshow1jpgKfzRoadshow2jpg

Bedarf an Erst-Helfer- und Brandschutzhelfer-Kursen?
Wer als Innungsmitglied Bedarf für sich oder Mitarbeiter hat, kann sich gerne mit Angabe der Anzahl der benötigten Plätze vormerken lassen unter m.dallmeyer@handwerk-westholstein.de. Die Abrechnungen für die Erst-Helfer-Kurse erfolgen wie gewohnt direkt mit den Berufsgenossenschaften. Brandschutzhelferkurse sind für Dienstag, den 17. September 2024 und Mittwoch, den 18. September 2024 vorgesehen. Die Plätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Betriebsbezogene Aktionen
Auch die Handwerksorganisationen sind gefragt worden, ob das Handwerk mit eigenen Aktionen „auf die Straße geht“. Der ZDH weist darauf hin, dass er als politische Spitzenorganisation des deutschen Handwerks andere Formen der Einflussnahme als Demonstrationen auf der Straße wahrnimmt, auch wenn dies manchmal frustrierend lange dauert. Hinzu kommt, dass das Handwerk so vielfältig ist, dass Aussagen, die für sämtliche Gewerke gelten, problematisch sind. Wer als Handwerksbetrieb selber aktiv werden will, für den stellt der ZDH Materialien unter dem Motto "Zeit, zu machen" zur Verfügung (beispielhafte Vorlagen für A4-Schilder und Muster für die Mobilisierung via Social Media und Messenger-Apps). Die Vorlagen finden Sie hier - Plakate und Aufkleber stehen in der Geschäftsstelle bereit und können abgeholt werden.

Belastungen stoppen png Buerokratie abbauen png  bezahlbare energie png  Planbarkeit schaffen png  Leistung wertschaetzen png

"Jobturbo" als Möglichkeit gegen den Arbeitskräftemangel
Die Arbeitsagenturen weisen auf das nicht zu unterschätzende Arbeitskräftepotential von Geflüchteten hin. Viele Geflüchtete, vor allem aus der Ukraine, beenden aktuell oder in absehbarer Zeit ihre Sprach- und Integrationskurse. Die beruflichen Deutschsprachkenntnisse sind dann meist noch nicht so, wie sie als Fachkraft oder für eine Ausbildung benötigt werden. „Learning on the Job“ bekommt daher eine größere Bedeutung. Während bereits ein Arbeitsverhältnis eingegangen wird, können berufsbegleitend die Sprachkenntnisse verbessert oder berufliche Qualifikationen erworben werden. Arbeit schafft Integration - und die Sprache erlernt sich dann häufig auch leichter. Dazu bedarf es Arbeitgeber und Beschäftigte, die die Menschen mit Herz aufnehmen und sie unterstützen. Es lohnt sich für Unternehmen, in diese Fachkräfte von morgen zu investieren. Unternehmen finden zusätzliches Arbeitskräftepotential, Geflüchtete können schneller in Arbeit und unsere Gesellschaft integriert werden. Die Mitarbeitenden des gemeinsamen Arbeitgeber-Services von Arbeitsagentur und Jobcenter informieren gerne und planen mit den Personalverantwortlichen die nächsten Schritte. Sofern Sie noch keinen direkten Ansprechpartner haben, erreichen Sie sie wie folgt:
- im Kreis Pinneberg: per Mail elmshorn.arbeitgeber@arbeitsagentur.de
- im Kreis Steinburg: per Mail heide.arbeitgeber@arbeitsagentur.de 
oder telefonisch unter 0800-4555520 (gebührenfrei).

Kundgebung auf dem Flugplatz "Hungriger Wolf"
Am 13.01.2024 fand auf dem Flugplatz „Hungriger Wolf“ in Hohenlockstedt eine Kundgebung mit mehreren tausend Teilnehmern statt. Veranstalter war „Land schafft Verbindung SH+HH e.V.". Norbert Lanz, der Kreishandwerksmeister Westholstein, hat dort ein Statement zur Situation im Handwerk abgegeben. Etliche Handwerker – auch aus den Nachbarkreisen – waren ebenfalls vor Ort. Vorlagen für Plakate etc. vom Zentralverband des Deutschen Handwerks waren von hier zur Verfügung gestellt worden. 
 Holo_130124_KHMjpg 
(Foto von Ralf Sievers)

Ehrungen in der Kreishandwerkerschaft Westholstein
Auf der Obermeister- / Delegiertenversammlung der Kreishandwerkerschaft Westholstein am 07.11.2023 hat Kreishandwerksmeister Norbert Lanz Ralf Sievers die Goldene Ehrennadel der Handwerkskammer Lübeck überreicht u. a. für seine 25jährige Tätigkeit als Obermeister der Innung für Sanitär- und Heizungstechnik für den Kreis Steinburg und seine ebenso lange Tätigkeit als Delegierter der Kreishandwerkerschaft Steinburg und später der Kreishandwerkerschaft Westholstein. Aktuell ist er zudem Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Westholstein. 
Ralf Sievers Goldene Ehrennadel_071123  
von links: Norbert Lanz, Ralf Sievers (Foto Thomas Gödecke)

Unterstützungen der Katastrophenschutzstäbe Pinneberg und Steinburg
Wenn Sie über einen transportablen Stromerzeuger verfügen, der eine Leistung von mindestens 20 kV/A hat, freuen wir uns über eine Rückmeldung, wenn Sie diesen im Katastrophenfall zur Verfügung stellen. Ihre freiwilligen Angaben würden wir im Rahmen unserer Kooperation mit den Kreisfeuerwehrverbänden Pinneberg und Steinburg ensprechend weiterleiten, damit zum Katastrophenschutz bei einem länger anhaltenden Stromausfall Kapazitäten und Reserven besser geplant werden können, um Schäden an Personen und / oder Sachen zu minimieren. Ein Rückmeldeformular finden Sie hier.

Wie werde ich zur "Marke"?
Diese Frage hat die Friseur-Innung Westholstein im mehr als gut gefüllten Salon der Obermeisterin Vivien Nielsen in Wedel geklärt. Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten hilfreiche Inputs zum Thema "Gemeinsam stark für das Friseurhandwerk" und erarbeiteten zusammen mit dem in der Friseurbranche bekannten TOP-Referenten Guido Paar Lösungen für Friseure und ihre eigenen Salons. Vielen Dank von dieser Stelle an L´Oréal professional, Kérastase, Redken & shu uemura und an alle, die für unsere Innungsmitglieder einen so interessanten Tag gestaltet haben!
Friseur4
Guido Paar zog die Friseure in seinen Bann.

Berufsschulstandorte auf dem Prüfstand
Schleswig-Holstein überprüft mit dem SHIBB die Zukunftsfähigkeit der Berufsschulen im Land. An den Regionalkonferenzen hat selbstverständlich auch die Kreishandwerkerschaft Westholstein teilgenommen, um sich auch hier für die duale Ausbildung im Handwerk und Standorte in der Nähe zu ihren Innungsausbildungsbetrieben stark zu machen. 

Alles Gute zum Ausbildungsstart!!!
Willkommen an all diejenigen, die ihre Ausbildung im Handwerk begonnen haben! Wir wünschen allen viel Erfolg und Freude in und bei der Ausbildung, nicht nur in Westholstein - und natürlich auch denjenigen, die jetzt im zweiten, dritten oder vierten Ausbildungsjahr sind! Und die, die noch nicht ihre Wunschausbildung gefunden haben: einfach bei unseren Innungsbetrieben nachfragen, Ausbildungsplätze arten auf Euch!

Aktive Unternehmerfrauen im Handwerk
Die Unternehmerfrauen im Handwerk im Arbeitskreis Steinburg treffen sich regelmäßig, bilden sich fachlich fort, netzwerken und nutzen auch die Gelegenheit, Betriebe vor Ort zu besichtigen. Wer Interesse an einer Mitarbeit bei den Unternehmerfrauen hat, melde sich gerne direkt bei Beate Krüger unter b.krueger@elektro-johannsen.de.

Suche nach Auszubildenden: Jugendfeuerwehr meets Handwerk
Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt "Jugendfeuerwehr meets Handwerk" im Rahmen der Kooperation mit den Kreisfeuerwehrverbänden Pinneberg und Steinburg am 8. Oktober 2022 auf der FTZ Tornesch für die Jugendfeuerwehren des Kreises Pinneberg mit fast 400 Teilnehmern wurde die Veranstaltungsreihe am 25. März 2023 auf der FTZ Münsterdorf für die Jugendfeuerwehren des Kreises Steinburg fortgesetzt. Trotz des leider schlechten Wetters nutzten rund 250 Teilnehmer/innen die Gelegenheit, sich über Ausbildungen im Handwerks auszutauschen, zu informieren und sich an den tollen Mitmachangeboten der Innungsbetriebe auszuprobieren. Von dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass unsere Messen ein so großer Erfolg werden konnten!  

GruppenbildHomepage1
Jugendfeuerwehr meets Handwerk am 25.03.23 in Münsterdorf

Jugendfeuerwehr meets Handwerk am 08.10.2022 in Tornesch

IMG_9627IMG_9654
IMG_9692

Ausbilder für die Berufsbildungsstätte Elmshorn
Wer als Geselle oder Meister Lust auf eine Ausbildertätigkeit in der Berufsbildungsstätte Elmshorn (auf Honorarbasis oder in Festanstellung) hat, melde sich gerne bei Frau Andresen unter Telefon 04121 4739 614 oder per E-Mail MAndresen@hwk-luebeck.de, ob derzeit entsprechende Bedarfe bestehen. 

(Fotos auf dieser Seite von Claudia Mohr, wenn nichts Anderes angegeben)

Kontakt

Pinneberg & Steinburg
Wir sind für Sie da
Mo - Do7:30 bis 16:30 Uhr
Fr7:30 bis 12:00 Uhr.
Sie erreichen uns
Geschäftstelle
"Haus des Handwerks"
Handwerkerallee 13 A
25358 Horst (Holstein)
0 41 26 / 4 7777 00
0 41 26 / 4 7777 11
steinburg@handwerk-westholstein.de
pinneberg@handwerk-westholstein.de

A2_IK_Logo_Standard_2Farb_rgb